Ingeborg Gümbel geb. Schmidt

geboren am 1. Mai 1918 in Memel (Ostpreußen)
gestorben am 21. März 2018 in Bonn

Was man tief in seinem Herzen besitzt,
kann man nicht durch den Tod verlieren.
Goethe

Kerzen

Kerze

Bestattungen Vitt
entzündete diese Kerze am 22. März 2018 um 12.38 Uhr

In der Zeit des Schmerzes wünschen wir allen Angehörigen Kraft, den Verlust im Kreise der Liebsten zu verarbeiten. Als Zeichen unseres Mitgefühls und des Gedenkens entzünden wir dieses erste Licht.

In aufrichtiger Verbundenheit

Ihr Thomas Reitelbach

Kondolenzen

Stimmungsbild

Christian Deutschmann
schrieb am 26. März 2018 um 10.37 Uhr

Liebe "Gümbels",
gestern, am 25. März erhielt ich die traurige Nachricht vom Tod Eurer Mutter. Sie hat ein gesegnetes Alter erreicht und sollte, wie ich erfuhr, am 1. Mai hundert werden. Diese Nachricht hat mich sehr bewegt und viele Erinnerungen hervorgerufen. "Tante Inge" war ein so beispielhaft positiver und fröhlicher Mensch, an den ich gerne zurückdenke. Zuletzt habe ich sie vor über 10 Jahren in Bonn erlebt und schöne Gespräche mit ihr geführt. Nun ist die Letzte aus jener Generation, mit der wir seit unserer Königshofener Zeit verbunden sind, von uns gegangen. Auch im Namen meines Bruders Dietrich, der gerade hier in Berlin ist, möchte ich Euch mein herzliches Beileid ausdrücken.

Herzliche Grüße aus Berlin
Christian Deutschmann
Holsteinische Straße 38
12161 Berlin

Bilder

Erstellen Sie mit Familie, Freunden und Bekannten ein gemeinsames Erinnerungsalbum mit Fotos des Verstorbenen.

Termine

Der letzte Termin

Trauergottesdienst und Beerdigung, Neuer Friedhof Lengsdorf

Montag, 26. März 2018 12.00 Uhr

Erinnerungsbuch

Gestalten Sie mit öffentlichen Inhalten der Gedenkseite und eigenen Fotos ein Erinnerungsbuch und bestellen Sie es direkt nach Hause.

Zur Fotobuchsoftware